Autor: bredendiek

DANN WAR SIE VORBEI… DIE ZEITSTEHLEREI!!

Warum passiert es mir immer wieder? Ohne erkenntlichen Grund wende ich mich Gruppierungen zu, um die Welt zu retten.., oder besser zu machen… – falle auf Versprechungen herein, oder lasse falsche Hoffnungen in mir wecken. Diesmal war es die Parteipolitik, die mich rief – politische Arbeit, Anteil am gemeinsamen Prozess, Mitbestimmung in meinem kleinen Stückchen […]

VERDAMMT – ICH HAB‘ HIER KEIN NETZ… „Über die Verweichlichung einer kompletten Generation..“

Der Kanzler zückt das Scheck- und Sanktionsbuch in Krisenzeiten, der Nachbar beschwert sich über zu viel Unkraut im Garten, unsere Jugendlichen leiden unter den Folgen von Corona, und dass „er oder sie seit zwei Jahren nicht feiern können“, und uns allen ist die Inflation zu hoch und man muss doch bei den Spritpreisen dringend gegensteuern. […]

DES OSTEN’s KÄLTE… (Der Russe kommt..)

Während sich die Kinder des Westens vor dem Winter verkriechen und mit Ihren kleinen Handspielzeugen verzweifelt nach Netz suchen, formiert sich im Osten das Grauen. Wie wird es sich wohl anfühlen, wenn ein entschlossener Autokrat auf verweichlichte Nachkriegsgenerationen trifft, die sich darauf eingerichtet haben, die Geschichte Ihrer Ahnen durch Einweisungen in Altersheime zu ignorieren. Eine […]

VOR MEINER TÜRE „Nimmst Du der Natur den Atem…“

Es soll nicht meine Art sein, mich über die Dummheit anderer aufzuregen – das war noch nie mein Ding. Wenn Missstände auftreten, so gilt es diese zu benennen. Doch wenn das Paradoxe so offensichtlich ist, dass es einem den Kragen aufstellt, muss das auch gesagt werden… In unserer Gemeinde werden mit großer Anstrengung Blühwiesen angelegt, […]

OHNMÄCHTIGE POLITIK… „Lasche-Führung bei ständigem Söder-Brennen“

Erst als unsere Kinder das Wort ergreifen, schwant mir das Ausmaß der Sackgasse, in der sich unsere Gesellschaft befindet. Wir reden von Vereinbarkeit von Wirtschaft und Umwelt und von dem sozialverträglichem Umbau unserer Industrie. Derweil sich die Vorteilsnehmer bei egal welchem Thema ertragsorientiert in Stellung bringen und bereits nach Einnahmequellen suchen, wie sich die aktuellen […]

HUNDE DIE BELLEN… – BEISSEN NUR IN BAYERN! „Die Mär vom zweiten Lockdown“

Wie schnell ist es verkündet! Wie schnell werden mit einem Schlag Existenzen vernichtet! Wie schnell spielt sich manch‘ Politiker auf zum Heilsbringer, und in den Ohren schallt das Gebell noch über Wochen und Monate. Manch‘ (bayerischer) Amtsträger badet schier in unerschöpflicher Profilierungssucht und beruft eine Pressekonferenz nach der anderen ein… Doch auch dem hartgesottenen CSU-Anhänger […]

WIE BEKOMME ICH DIE KLICKS HOCH…? (Der Anfang vom Ende der Demokratie)

Schaue ich in die Landschaft der „sozialen Medien“ wird für mich die gegenwärtige und zukünftige Lebenssituation immer verstörender. Ich bekomme über den Rechner soziale Nötigungen geschickt, die mich auffordern, irgendetwas zu machen oder zu schreiben, damit ich auch „wirklich ein Freund“ bin oder mich von irgendeiner Einstellung distanziere… Ich sehe und lese die AfD-Hetze und […]

DIE IMMERWÄHRENDE PROSTITUTION

Politik statt Poesie, Umsatz statt Glauben, Lithium statt stolzer Greif am Himmel, Schulterabzeichen statt Jesusliebe.   Die Liste individueller Verfehlungen, ja, meiner Verfehlungen ist lang und wird in einem Menschenleben wohl immer länger. Der Run ums Geld, ums Auskommen, diktiert jeden Einzelnen und die Selbst-Prostitution will bis zum Renteneintritt nicht enden. Da spielen sich Unternehmer […]

ZURÜCK ZUR KUNST… (Was mir fehlte…)

Wenn wir sie ließen – sie holte sich alles zurück. Innerhalb von nur ein paar Jahren greift die Natur nach einem ausgedienten VW-Käfer und ‚wächst-ihn-zu’… Auch werden wir eine ‚Trump-Phase‘ überleben; die Natur wird ihn ‚überwachsen‘ und sowieso überleben – und dann kommt der nächste Trump, weil von uns Menschen wohl keiner so recht schlau […]

STADT GEGEN LAND

Zusammen gehört, was unvereinbar scheint… Das Auseinanderdriften zwischen Stadt und Land gerät in Deutschland immer mehr zum gesellschaftlichen Faktor bei der Bewertung der konkurrierenden politischen Kräfte. Verteidigen die Bürgerinnen und Bürger auf dem Land ihren Diesel, wird selbiger in der Stadt verteufelt und bekämpft; fördern die Kommunen in den Städten den ÖNV so werden auf […]

Nächste Seite »