CDU/CSU setzt trauriges Zeichen an die JUGEND

Angela Merkel findet die„fridays-for-future“-Bewegung verständlich, mutig und toll –das war’s! Sie meint, wenn sie sich hinter die Proteste der Straße stellt, dann wird es wohl nicht so schlimm kommen, denn sie kann ja aufgrund ihrer Aussage nicht das Feindbild der Jugendlichen sein…

Markus Söder findet das Verhalten der SPD verwerflich, dass sie keinen „deutschen“ Kandidaten für die EU-Kommission unterstützt… Sinngemäß würde der bayerische Ministerpräsident also auch ein Stück Holz unterstützen –Hauptsache, es ist „Deutsche Eiche“! Das ist, gelinde gesagt, rechtsnationales Denken in Reinkultur. Dahinter steckt wahrscheinlich die Grundüberzeugung, dass, wenn alle deutschen Fußballmannschaften aus den europäischen Wettbewerben ausgeschieden sind, man grundsätzlich ein Bayern-Fan sein muss… – und das ist, gelinde gesagt, keinesfalls der Fall!

Von-der-Leyen ist demokratisch gewählt– nun gut! Mit einem Feuerwerk von schier uneinlösbaren Versprechungen, die wohl auch der CDU/CSU zu weit gehen, konnte sieden größten Konsens im EU-Parlament herstellen und die europäischen Abgeordneten überzeugen. Dass bei diesem Zuspruch mit 9 Stimmen Mehrheit auch einige „Rechtsnationale“ aus Polen, Italien und Ungarn dabei waren stört das „machtorientierte“ konservative Lager hierzulande herzlich wenig. Ich möchte nicht darübernachdenken, was v-d-L einem Herrn Orban, Salvini oder Kaczinsky versprochen hat – mit Sicherheit aber strebt sie kein Rechtsstaatsverfahren gegen die betroffenen Länder an, wie etwa Frans Timmermans… Der Shitstorm, der sich nun über die Sozialdemokraten ergießt, ist eine rein animierte Geschichte des Konservatismus und überzogenem Nationaldenken – oder wollen Sie persönlich immer den zweitbesten Wein und das drittbeste Essen? -Nein, das wollen wir ganz und gar nicht. Es ist für die SPD endlich ein wichtiger Schritt nach vorne, endlich mal Nein zu sagen. „Nein!“zu den Machtpraktiken, die uns nun schon über Jahrzehnte Kohl und Merkel aufzwingen und die unsere Politik zum Teil lähmen… – vonVision keine Spur! Hier geht es um Machtkalkül in seiner reinsten Form – und das vor dem Hintergrund einer „verprellten Jugend“,die doch genau gegen diese Form von Politik auf die Straße geht. Ich persönlich habe die Nase gestrichen voll von den Pitbulls der CSU,von zweitklassigen Politikern wie Dobrindt und Scheuer, von Fähnchen im Wind wie Seehofer und Söder, die den Spruch von Strauß „Wir müssen den Bürgern aufs Maul schauen und unsere Politik danach ausrichten…“, blamabel kopieren! – Er hat es zumindest zu seiner Zeit ganz gut verstanden, das gut zu verkaufen… – das Erbe jedoch,das er hinterlassen hat mit Atommüll und der Errichtung von Filz, Amigoaffären und Lobbyismus, für das müssen noch etliche Generationen einen hohen Preis bezahlen.

Mit der Kausa Kramp-Karrenbauer kommtzu dem ganzen EU-Dilemma der Union noch der nächste kongeniale„Macht-Schachzug“ hinzu. Als ob wir nicht schon genug Dödel im Verteidigungsministerium hätten ertragen müssen, kommt jetzt noch eins obendrauf. Obwohl sich in Deutschland viele Militärexperten einig sind, dass nur ein absoluter Vollprofi aus den Reihen der Bundeswehr selbige reformieren und schlagkräftig aufstellen könnte,kommt jetzt aus reinem Machtinteresse die Parteichefin selbst auf die Idee… „Ach, das könnte ich ja machen – dann halte ich mir denSpahn vom Leib…!“ Leute, was soll denn der Schwachsinn? In jeder Firma Deutschlands würde eine solche Personalentscheidung eine Betriebsinsolvenz einleiten – nämlich, um im Wettbewerb bestehen zu können müssen die besten Leute an die Schlüsselpositionen –in unserer Politik läuft das leider völlig anders – noch! Denn die nachfolgende Generation hat dieses Spiel satt und satter. Und eh’wir uns versehen, stehen Schüler und Jugendliche von Montag bis Freitag auf der Straße… – und Recht haben sie. Denn trotz aller Proteste haben die Konservativen nichts, aber auch gar nichts aus der jüngsten Vergangenheit gelernt. Das Haltbarkeitsdatum einer Politik Merkel ist mehr als abgelaufen, wenn das Produkt überhaupt jemals gut war… Die Ergebnisse sind für keinerlei Verzehr geeignet und hinterlassen Eruptionen in Hirn und Gliedmaßen.

Bedanken möchte ich mich bei meiner Tochter Antonia für die wunderbare Karikatur!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.