DAS GANZE ELEND DER WELTPOLITIK

Und der Große Geist selbst sah, wie sie sich stritten, wie jeder dem Anderen Vorwürfe machte und sie sich die Schuld an dem Dilemma in Syrien und der Ukraine, gegenseitig zuschoben. Er sah, wie jeder Teilnehmer an der Münchner Sicherheitskonferenz nur sein eigenes Klientel und sein eigenes Sicherheitsbedürfnis im Blick hatte, und er sah, wie menschenverachtend die Mächtigen dieser Welt handelten.

Die Welt war Zeuge über die Ohnmacht und den Unwillen zur Verbesserung der humanitären Situation in den vom Bürgerkrieg heimgesuchten Regionen. Mit strategischem Taktieren, einem ganzen Paket voller Lügen und einer schamlosen Gleichgültigkeit gegenüber der gleichen Art, macht sich der Mensch an oberster Position zum Schuldigen an den Verbrechen dieser Welt – sichtbar für die gesamte Menschheit.

Der Große Geist ist erzürnt über den Unwillen zum Frieden und über die Herabwürdigung ganzer Völker und Volksgruppen. Es reicht den Bewohnern dieser Welt nicht mehr, jeden Tag ihre Umwelt zu schänden und zu vernichten, nein, sie begehen sogar Mord und Totschlag unter ihresgleichen…

Es ist die Zeit gekommen, an der der Erschaffer dieser Welt seine Waffen schärft und Rache an den weltlichen Obrigkeiten und deren Gefolgschaften nimmt. Er wird Naturgewalten entfachen, die die Menschheit in die Knie zwingt. Er wird jedem der Peiniger deren eigenes schändliches Spiegelbild vorhalten und solange keine Ruhe geben, bis jeder Verantwortliche an diesem Teufelskreis seiner gerechten Strafe zugeführt wird. Und die Strafen für die Weltgemeinschaft werden jeden Erdbewohner bis ins Mark treffen; und die Natur wird sich erheben und ganze Landstriche dem Erdboden gleichmachen.

Vor was und wem können wir flüchten, wenn die Welt um uns herum zusammenbricht. Wenn uns die Flüchtlingswelle, die wir durch unser Zutun wie durch unsere Untätigkeit, überrollt, oder die Tierwelt sich aus unserer Heimat verabschiedet, oder wir in unserem Müll ersticken, oder wir durch Krieg und Abschottung in eine schwere Depression abgleiten; dann, ja, dann ist es zu spät, und wir werden alle miteinander etappenweise sterben.

So sprach der Große Geist:

„Mensch, wie bescheuert und dumm sind diese Menschen eigentlich. Sie erfinden künstlich hergestelltes Essen, um sich damit zu überfressen und zu vergiften. Sie brauchen und verbrauchen sämtliche Ressourcen ihres Planeten auf, um dummen Müll zu produzieren. Sie stellen die Macht des Geldes über die Macht ihrer eigenen Wurzeln und ihrer Spiritualität. Sie geben vor, christlich zu sein, sind aber in Wirklichkeit egozentrische Barbaren, die nur eines im Sinn haben, nämlich, ihr eigenes kleines Leben in Sicherheit zu bringen und sich an Schwächere zu bereichern…“

Und so hält der Schöpfer Gericht über die Menschheit:

„Der nächste Erlöser, der kommt, wird kein Menschensohn sein, sondern er wird ein Krieger sein und das heilige Schwert seines Gottes führen. Er wird die Schöpfung rächen und alle die in den Abgrund werfen, die Frevel an unser heiligen Mutter Erde geübt haben. Niemand wird vor seiner Wut und seiner Rache sicher sein, und niemand, der Schuld auf sich geladen hat, wird seiner gerechten Strafe entkommen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.