Menü +

EILMELDUNG!! DONALD TRUMP ERWÄGT RÜCKTRITT…

In Washington bahnt sich eine politische Sensation an. Der frischgebackene Präsident Donald Trump erwägt den Rücktritt von allem Ämtern. Laut einem vertraulichen Interview mit dem Journal Breitbart-News, bei dem sein engster Männerfreund Steve Bannon Mitteilhaber ist, fühlt sich Trump bezüglich des Einreiseverbotes von Andersgläubigen von den Gerichten der USA benachteiligt und ungerecht behandelt. Auch habe ihm die Blockade seiner eigenen Republikaner zu seinem Vorhaben, das Weiße Haus blutrot anzustreichen, nach eigenen Aussagen „sehr weh getan und irritiert“.

Als Nachfolger brachte Trump den Leiter des Spielzeugherstellers von HotWheels ins Gespräch, der genaue Name lag unserer Zeitung bei Redaktionsschluss noch nicht vor, mit der Begründung, dass die Fahrzeug- und Flugzeugmodelle so schön gelungen sind. Auf die Kritik, dass ja die Fertigung dieser Modelle nach China ausgelagert wurde, reagierte Noch-Präsident Donald unglaublich wütend, war er doch davon ausgegangen, dass allein schon der Name für Qualität bürge… Er kommentierte mit den Worten: „Ich hole die Produktion von Hotwheels zurück nach Amerika und mache das Unternehmen Great Again!“

Enge Vertraute Trumps, die sich ebenfalls um die Nachfolge als Präsident bewarben, erteilte er eine klare Absage. „Ich habe mich in den paar Wochen meiner Amtsausführung dermaßen gesund gestoßen, dass ich es nicht notwendig habe, das Amt an den Höchstbietenden zu verkaufen – wobei das aber eigentlich auch denkbar wäre…“ so der Präsident der Vereinigten Staaten. Er stellte jedoch eine klare Bedingung: „Es dürfe keine Frau (..also Muschi-Trägerin / orig. trumpisch) das Amt bekommen.“ Da würde er von seinem Vetorecht Gebrauch machen.

Experten vermuten hinter der Präsidenten-Posse jedoch einen ganz anderen Grund. Durch die Empfehlung seiner Sicherheitskräfte, eine geplante Modelleisenbahn lieber unter das Weiße Haus zu verlegen, statt wie vom Präsidenten gewünscht „über Land rund um das Noch-Weiße-Haus“ machte Trump dermaßen rasend, dass er drohte, eine Woche lang keinen Kaba mehr zu trinken und auch die Windeln gegen Inkontinenz vor dem Schlafen-Gehen nicht mehr anzulegen – dies wiederum würde zu einer Revolte seiner ausschließlich weiblichen Bediensteten führen, die allesamt die 25 Jahre Lebensalter nicht überschreiten und sich vor Fäkalien jedwelcher Art total ekeln…

Ja, das Präsidenten-Dasein hatte sich Donald ganz anders vorgestellt. Es ist eben etwas ganz Anderes, mit einer Modell-F16 oder einem Modell-Tarnkappen-Bomber über eine Pappmaschee-Landschaft zu fliegen. Die Realität hat den infantilen Greis und selbsternannten Mulit-Muschigrabscher eingeholt. Sein politisches Erbe ist überschaubar. Donald Trump hinterlässt eine kopfschüttelnde und fassungslose Welt, einen in seinem Narzissmus bestätigten Erdogan und Putin und völlig neue Vertriebsfelder für das Unternehmen Hotwheels, die sich mit ihrer Produktpalette schon bei den beiden zuletzt genannten einen Vorstellungstermin verschafft haben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.