Schlagwort: Lyrik

DIE IMMERWÄHRENDE PROSTITUTION

Politik statt Poesie, Umsatz statt Glauben, Lithium statt stolzer Greif am Himmel, Schulterabzeichen statt Jesusliebe.   Die Liste individueller Verfehlungen, ja, meiner Verfehlungen ist lang und wird in einem Menschenleben wohl immer länger. Der Run ums Geld, ums Auskommen, diktiert jeden Einzelnen und die Selbst-Prostitution will bis zum Renteneintritt nicht enden. Da spielen sich Unternehmer […]

ZURÜCK ZUR KUNST… (Was mir fehlte…)

Wenn wir sie ließen – sie holte sich alles zurück. Innerhalb von nur ein paar Jahren greift die Natur nach einem ausgedienten VW-Käfer und ‚wächst-ihn-zu’… Auch werden wir eine ‚Trump-Phase‘ überleben; die Natur wird ihn ‚überwachsen‘ und sowieso überleben – und dann kommt der nächste Trump, weil von uns Menschen wohl keiner so recht schlau […]

Blau und Grün in Blaugrün

Symphonien benetzen die Sinne, Hüllen die Landschaft ein, Lassen mich Betrachter in Verzückung schwelgen.   Die Klänge der Violinen perlen Gleich wie Wassertropfen durch mein Gemüt, Lassen meine Seele frohlocken, Neu erwachen.   Kompositionen inspiriert von der Natur, Der Hummelflug, Das Tanzen der Schmetterlinge, Das Schwärmen der Eintagsfliegen, All‘ das vereint in den vielen Werken, […]

DER SCHNEEWALD

Wandel ich durch den dämmrigen Wald, der schneebedeckt anmutet wie ein Relikt aus vergangenen Zeiten, überkommen mich Visionen von Zauberern und Hexen, von Untoten und Dämonen, von Feen und Wichteln. Unter dem Schnee, wo sonst Laub, Moos und Totholz, verhüllen sich die Geister in reinstem Weiß, lassen mich im Tagtraum erahnen, all‘ die Geschichten, all‘ […]

Im Spiegel

Da ist es, dieses zweite Ich, mit scheinbar denselben Augen.   Der Mensch im Gegenüber, ist ein anderer – und doch ich selbst.   Er mahnt die Grundhaltung, er mahnt die Weichenstellungen, er mahnt die Einstellung, er fordert die totale Konsequenz.   Es ist der, den ich über viele Jahre verlor, zwar unbewusst, und dennoch […]

SCHNEEGESTÖBER IN DER SEELE

Wenn das Räumfahrzeug die Schneemassen aus den Straßen schiebt, dann hält der Winter Einzug und fordert seinen Preis. Alles ist geregelt und die Menschen räumen alle Wege, dass ja Niemandem etwas passiere… Denn Ordnung muss sein; und während der Ordnung wird genüge getan, bedecken die Flocken unsere Regeln und all‘ unseren Unsinn, den wir zur […]

LESEABEND ÜBER DIE DONAU

Es war ein schöner Abend und ein aufschlussreicher Exkurs hin zum großen Strom, der uns doch mit seiner beschaulichen Ruhe, mit seiner Wildheit und Kraft, mit seinem wundervollen Gleichlauf und Verlässlichkeit, jeden Tag neu inspiriert. Ob Esterhazy oder Stifter, ob die unzähligen Zuflüsse und Windungen des Verlaufs oder die vielen Mythen und Sagen über unsere […]

Liebe Liebhaber der schönen Künste.

Als Lyriker und Schriftsteller melde ich mich zu Wort und möchte behaupten, dass es wohl kaum einen Künstler der schreibenden Zunft in diesem Lande gibt, der ausschließlich mit diesem Genre behaftet ist. Die Mäzen- und Sponsorenkultur ist dahin und die verschiedenen Branchen der Kunst sind ausgeblutet. Heute haben wir es mit Semi-Schriftstellern und Semi-Malern, Semi-Photographen […]